Check-up Untersuchung

Bei dieser Untersuchung steht die Gesunderhaltung des Pferdes im Vordergrund.

 

Durch diese Untersuchung und die nachfolgenden Behandlungen nach den Methoden der Akupunktur, Osteotherapie, Physiotherapie, Chiropraktik und der Trainingslehre werden verborgene Gesundheitsprobleme frühzeitig erkannt und rechtzeitig behandelt bzw. durch gezieltes Training ausgeglichen.
Dadurch können Folgeerkrankungen vermieden werden. Diese Behandlung dient der Gesunderhaltung des Pferdes auf lange Sicht.

Erstuntersuchung

Ich nehme zunächst den Vorbericht auf, betrachte das Pferd und lasse es mir an der Hand vorführen.

 

 

Zuerst führe ich eine Untersuchung und Behandlung nach Methoden der manuellen Medizin durch: Das Ziel der Behandlung ist das Lösen von Blockaden der Gelenke und Bewegungseinschränkungen von muskulären Bindegewebsstrukturen mit Hilfe von manuellen Techniken. Das Pferd wird freier in seinen Bewegungen. Verschleißerscheinungen wird effektiv vorgebeugt.

 

 

 

Danach folgt eine physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung: Ich untersuche das Pferd nach Methoden der Stresspunktmassage nach Meagher. Dadurch kann ich Verspannungen auffinden und Verklebungen in Muskulatur und Bindegewebe lösen.

 

 

 

Anschließend untersuche ich das Pferd nach den Methoden der
Akupunktur
und führe eine Akupunkturbehandlung durch:

 

Dadurch kann ich verdeckte Erkrankungen auffinden.

Das Pferd wird energetisch ins Gleichgewicht gebracht.

Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert.

Das psychische und physische Wohlbefinden des Pferdes sowie die Leistungsbereitschaft werden gesteigert. Die Akupunkturbehandlung verbessert die Wirkung der osteopathischen Behandlung.

 

Zum Schluss überprüfe ich Zähne, Sattel und Beschlag des Pferdes. Untersuchung und Behandlung dauern zusammen ca. 1 Stunde. Danach sollte das Pferd 48 Stunden lang nicht geritten werden, damit es sich an die neuen Bewegungsmöglichkeiten gewöhnen kann. Es sollte aber die Möglichkeit haben sich frei zu bewegen.

 

Folgebehandlung nach 4-6 Wochen.

 

Zuerst führe ich eine chiropraktische, bzw.osteopatische Nachuntersuchung und gegebenenfalls eine Nachbehandlung durch.
Dann lasse ich mir das Pferd an der Hand und unter dem Reiter vorführen. Danach schließe ich eine Akupunkturuntersuchung und gegebenenfalls eine Nachbehandlung an. Zum Schluss folgen eine physiotherapeutische Nachuntersuchung und gegebenenfalls eine Nachbehandlung.

 

 

 

Falls erforderlich ergänze ich die Behandlung des Pferdes durch Anwendungen aus dem Bereich der Physikalischen Therapie. Danach folgt die Besprechung eines physiotherapeutischen Übungsprogramms sowie eines Trainingsplans für den Pferdepatienten. Diese Behandlung ist für alle Pferde als Vorbeugemaßnahme geeignet, aber auch bei gesundheitlichen Problemen. Der Stoffwechsel der Tiere wird angeregt, die Abwehrkraft wird gesteigert, die Pferde werden lockerer, geschmeidiger und insgesamt leistungsfähiger.

 

Indikationen sind:

• Unwille beim Putzen, Satteln und Aufsitzen
• Rittigkeitsprobleme
• Muskelverspannungen
• Leistungsabfall

 

Kontakt


Tierarztpraxis
Dr. med. vet. Elke Kurz

Steinstraße 3
40885 Ratingen
Telefon: 0172 – 5978917
Mail: elkekurz@aol.com